For a better experience please change your browser to CHROME, FIREFOX, OPERA or Internet Explorer.
ConnAct global – Wieso, weshalb, warum?

ConnAct global – Wieso, weshalb, warum?

Kürzlich haben wir in einer Vorlesung über die „Vor- und Nachteile vom Reisen“ diskutiert. Immer mehr Menschen möchten neue Welten entdecken und reisen dafür oftmals nur für wenige Wochen um die halbe Welt. Unser Ergebnis war, vor allem ein großer Vorteil rausstellt: Der (kulturelle) Austausch. Menschen aus verschiedenen Ländern kommen sich näher: Weltbilder, Lebensweisen, Traditionen und Handlungsweisen anderer Kulturen die sonst so fern sind, können nun hautnah miterlebt werden. Doch wird diese Möglichkeit tatsächlich auch genutzt? Die Antwort lautet leider häufig nein: Reisende machen immer wieder die Erfahrung, dass sich die Kontaktaufnahme zu Einheimischen schwieriger gestaltet als erwartet. Häufig aufkommende Fragen sind „Woher weiß ich, wer etwas mit mir zu tun haben möchte? Wo lerne ich Menschen kennen, die die gleichen Interessen haben, wenn ich nur für kurze Zeit unterwegs bin? Wie lerne ich das Leben der Menschen und nicht nur die Sehenswürdigkeiten kennen?“. Nur wenigen gelingt eine Kontaktaufnahme, die über die Konversation bei der Eisbestellung oder das Fragen nach dem Weg hinausgeht.

Wie können sich nun Studenten, die ein paar Wochen in den Semesterferien reisen, oder Arbeitnehmer, die ihren Jahresurlaub im Ausland verbringen, in dem gewählten Reiseland einbringen und sich mit Einheimischen austauschen, ohne dass sie direkt für mehrere Monate Freiwilligenarbeit leisten oder im Ausland studieren? Wir, von ConnAct global, sind der Meinung, dass die gemeinsame Teilnahme an sinnstiftenden Aktivitäten, die Lösung für dieses Problem bietet. ConnAct global ist eine Plattform auf der Initiativen und Projekte aus allen Ländern veröffentlicht werden. Reisende können diese kontaktieren und sich vor Ort einbringen. Sie können in Spanien in einem Tierheim helfen, in Indien Bäume pflanzen, in Stockholm an einem „Plogging-Events“ (Joggen und Müllsammeln) teilnehmen oder mit Frauen in Kenia Karten aus recyceltem Papier herstellen. Durch solche und weitere Aktivitäten bringen sie sich vor Ort ein und lernen gleichzeitig Einheimische kennen. Darüber hinaus informieren wir auch über Termine von regelmäßigen Sporttreffs oder Kulturveranstaltungen vor Ort. Falls der Reisende nicht die Landessprache spricht, kann er auch an Veranstaltungen von Universitäten oder Sprachschulen teilnehmen, in denen die Einheimischen seine Sprache lernen.
Die Idee des Vereins von ConnAct global ist es, eine Brücke zu schaffen, um die Kommunikation zwischen Reisenden und Einheimischen zu erleichtern. Durch die gemeinsame Zeit haben sowohl Reisende, wie auch Einheimische eine direkte Verbindung zu dem jeweils anderen Land. Besseres Verständnis für andere Lebensweisen werden kennengelernt und die Schöheit anderer Kulturen und Gemeinschaften wir entdeckt, auch mögliche Vorurteile werden abgebaut. Weltweit müssen sich viele Länder den gleichen Herausforderungen stellen. Die Teilnahme an Projekten kann Reisende inspirieren, in ihrem Land neu entdeckte Lösungen für gleiche Probleme umzusetzen. Außerdem kann sich gemeinsam über nachhaltige Konzepte ausgetauscht werden: Wusstet Ihr zum Beispiel, dass in Neuseeland bei einem Projekt wiederverwendbare Frischhaltefolie hergestellt wird?

Reisende und Einheimische berichten in ihrem Umfeld anschließend von ihren Erfahrungen, wodurch sich der individuelle Mehrwert auch auf die gesamte Gesellschaft überträgt. Im Bachelor habe ich ein Semester in Kolumbien studiert. Vor dem Hinflug konnten viele nicht verstehen, wieso ich mir gerade Kolumbien als Studienort ausgesucht habe: „Das ist viel zu gefährlich, all die Drogen und die Kriminalität“. Entgegen dieser Erwartungen war ich während des halben Jahres in Kolumbien nicht einer gefährlichen Situation ausgesetzt. Vielmehr sind mir die liebenswerten, freundlichen und lebensfrohen Landesbewohner in Erinnerung geblieben. Diese Eindrücke gebe ich an mein soziales Umfeld weiter und kann dadurch ein ganzheitliches Bild von des Landes vermitteln, anstatt Klischees zu bedienen und diese möglicherweise sogar zu beseitigen. Wir möchten die Chance nutzen, Menschen, die sich räumlich schon nah sind, auch persönlich zu verbinden. Die Welt wird immer vernetzter und Distanzen werden schneller überwunden – gleichzeitig steigt die Intoleranz gegenüber fremden Kulturen und Menschen entfernen sich immer weiter voneinander. Wir sind überzeugt, dass globale Verständigung bei dem einzelnen Menschen in kleinen Situationen anfängt. Mit ConnAct global wollen wir eine Community aufbauen, die unsere Vision trägt und daran glaubt und arbeitet, dass wir die Welt offener und verbundener machen können — und die Menschen so einander näherbringen.

Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen